Spirit-Net.de
Das war schon länger überfällig: Einen ästhetisch und inhaltlich gut gemachte DVD zum Thema Tantramassage - und das zu einem unheimlich günstigen Preis. Hier stimmt das Ambiente, die Models, der Sprecher und die Technik. Mann und Frau - also auch jedes Paar kann daraus inspirierende Anregungen erhalten, um sein Liebesspiel zu erweitern. Sehr spezieller und detailierter geht es in der zweiten DVD "Yoni & Lingam-Massage" zur Sache, die im Tantramassagefilm nur 5-10 Minuten einnnimmt. Hier wird alles gezeigt, was Mann/Frau an Technik braucht, um den Partner in den sechsten Himmel zu katapultieren (daher auch ab 18 Jahre, obwohl das Ganze nie pornografisch wirkt, sondern immer sehr einfühlsam ist.) Jede DVD-Box hat noch eine Audio-CD dabei, die das Geld alleine schon wert ist.

Connection (Ausgabe Juli/August 2007):
Fernab von jeder Hollywood-Perfektion werden in den Filmen in ästhtischen, doch natürlich wirkenden Bildern die Massage-Techniken vermittelt. (...) Auf jeder DVD ist außerdem ein Extra-Abschnitt dabei, in dem Dirk Liesenfeld ausführlich über die Theorie spricht. Empfehlenswert für alle, die sich für die Massagtechniken interessieren und sie am Partner oder der Partnerin anwenden möchten. Für jemanden, der diese Techniken bereits in einem Workshop oder Seminar kennen gelernt hat, eignen sich die DVDs gut für eine Auffrischung des Erlernten.
Bewertung: Sehr Gut

Feigenblatt - Magazin für Erotisches (Heft 8, Sommer 2007):
Rezension "Yoni/Lingam-Massage": Dass nicht jede liebesvolle Stimulation der Geschlechtsteile im sexuellen Höhepunkt enden muss, lernen die Betrachter dieser DVD. In je einem Film erklären die Mitarbeiter des Berliner Tantrazentrums die kunstfertige Massage von weiblichem und männlichem Geschlecht.
Mit "Namasté"-Begrüßung, "Charka", "Yoni" und "Lingam" schöpfen die Tantriker den gesamten Wortschatz indischer Esoterik aus. Das sollte aber nüchterne Westeuropäer nicht davon abhalten, sich mit den in den Jahrhunderten herangereiften Massageformen zu beschäftigen. Deren Ziel ist nicht das Schöner Kommen der üblichen Erotikratgeber, sondern den eigenen Körper mit Hilfe des Partners lustvoll und entspannt zu genießen.
Angenehm fällt der respektvolle und zugleich sehr offene Umgang mit Intimität auf. Ein Kommentator erklärt unaufgeregt die Techniken. Trotz Kamera und Scheinwerfer scheinen die Darsteller ihre Lust nicht verloren zu haben. Eine beiligende Musik-CD soll Nachahmern den passenden Soundtrack liefern.
In gleicher Aufmachung erschienen "Ayurveda-Massage", "Tantra-Massage" und "Tao-Massage".

NEWS AGE
Das Magazin für Körper, Geist und Seele

Ausgabe 3/2007
Tantrische Massagen erfreuen  sich einer immer größeren Beliebtheit. Wenn es um den Abbau von Stress, dem Aufbau sinnlicher Beziehungen  und die Heilung der Gefühle geht, gibt es kaum etwas Wirkungsvolleres.
Das "Tantra-DVD-Projekt" stellt die vier wichtigsten Massageformen vor.  Sinnliche  Massagen gibt es in den unterschiedlichsten Kulturen, doch die wichtigsten wurden im asiatishen Kulturkreis  entwickelt. Dazu gehören die Ayurveda-Massage, die Tao-Massage, die Tantra-Massage, sowie die ausgesprochen  intime Yoni- und Lingam-Massage.  All diese sinnlichen Massagen wurden unlängst im Rahmen des "Tantra-DVD-Projekts" vom Tantrazentrum Berlin  in Zusammenarbeit  mit dem Produzenten  Simon Busch  in  Form von vier ästhetischen Lehr-DVDs  mit einem speziell abgestimmten Musikprogramm auf beiliegenden Audio-CDs veröffentlicht, die es jedem erlauben, auch zu Hause in den Genuß der sinnlichen Erfahrung zu kommen (...).

 
 

 

zurück